Häusergasse in Biberach

Biberach an der Riß – ein beliebtes Ausflugsziel

Weit über achthundert Jahre ist die ehemalige Reichsstadt alt, man „schwätzt schwäbisch“ und ist Station der Oberschwäbischen Barockstraße und Fachwerkstraße. Stolz und gepflegt präsentiert sich die Innenstadt. Hier findet man sie noch, die vielen inhabergeführten Geschäfte und schicke kleine Boutiquen mit freundlichem, persönlichem Service. 

Der Marktplatz gilt als einer der schönsten in Süddeutschland – charmant, lebendig und mit anheimelnder Überschaubarkeit.

Ausflugtipps in Biberach

Blick auf den Weißen Turm im Winter
Weißer Turm
Im Jahr 1484 nach achtjähriger Bauzeit als typischer Wach- und Wehrturm vollendet und mit bis zu 2,80 m dicken Mauern versehen. Der Weiße Turm ist 41 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 10 Metern. 
Anfang des 19. Jahrhunderts wurden in den Turm Gefängniszellen eingebaut, damit auch der Weiße Turm als Gefängnis für Mitglieder der Bande des Schwarzen Veri dienen konnte. Heute beherbergt der Weisse Turm die Vereinsräume der Pfadfinder von St. Georg.
Esel auf dem Marktplatz in Biberach
Esel-Denkmal auf dem Marktplatz
Der Biberacher Marktplatz gehört zu den schönsten Marktplätzen in Süddeutschland und ist vermutlich im 12. Jahrhundert entstanden.

Auch die Geschichte des Esel-Denkmals ist für Groß und Klein.
Blick ins Kircheninnere in Biberach
Stadtpfarrkirche St. Martin
Die Kirche ist eine der Stationen der Oberschwäbischen Barockstraße.
Die Kirche St. Martinus und Maria, meist nur „St. Martin“ genannt, ist die Stadtpfarrkirche der Kreisstadt Biberach an der Riß in Baden-Württemberg.
Im Inneren ist die Kirche Mitte des 18. Jahrhunderts barockisiert und mit einem monumentalen Deckengemälde von Johannes Zick ausgeschmückt worden.
Häusergasse in Biberach
Weberberg
Die ehemalige Zunftsiedlung der Weber mit aufwendig sanierten Fachwerkhäusern macht Biberach zur Station der Deutschen Fachwerkstraße. Die Weber stellten das bedeutendste Gewerbe der Reichsstadt dar. 
Berühmt war die Herstellung von Barchent, einem Mischgewebe aus Leinen und Baumwolle. Um 1500 sollen über 400 Webstühle in Biberach gestanden haben; rund ein Viertel der Biberacher Bevölkerung lebte von der Weberei.
Teich in der Innenstadt von Biberach
Wieland-Museum und Wieland-Park
Originale Gartenhäuser von Christoph Martin Wieland (1733 – 1813) – ein deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber zur Zeit der Aufklärung – sind im gleichnamigen Park eingebettet. 
Nach der umfassenden Restaurierung 2009 beherbergen sie heute das Wieland-Museum, das das Leben und Werk des Dichters in Biberach zeigt.
Blick ins Museum Biberach
Museum Biberach
Das Braith-Mali-Museum ist ein modernes Ausstellungshaus, das mit interaktiven Modellen, Experimentierstationen, Videofilmen und Inszenierungen die Entstehung und Besiedlung der oberschwäbischen Landschaft nachzeichnet. Neben Hauptwerken der oberschwäbischen Kunst stehen als Besonderheit die historischen Ateliers der Münchner Tiermaler Anton Braith und Christian Mali. Die altdeutschen Salons sind heute die einzigen vollständig erhaltenen Künstlerateliers des 19. Jahrhunderts.

Glanzstücke der Kunstsammlung sind die Gemälde und Holzschnitte des Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner.

Für weitere Ausflugstipps kontaktieren Sie bitte unser Team unter +49 (0) 7351 343-300 oder hotel@jordanbad-parkhotel.de

Umzug in Biberach - Schützenfest
Biberacher Schützenfest
Während seiner neuntägigen Dauer präsentiert sich das Biberacher Schützenfest mit Darbietungen von hohem kulturellen Anspruch, historischen Großveranstaltungen, Lustbarkeiten und Spielen für die Kinder sowie natürlich auch mit Angeboten von Volksfestcharakter.

Die angestammten wie die zugezogenen »Biber« lieben ihre »Schützen« als den Höhepunkt eines jeden Jahres. 
Stadtführung in Biberach mit Blick auf den weißen Turm
Stadtführungen
Lassen Sie sich verführen – Biberach steckt voller Überraschungen! Die Biberacher Stadtführer zeigen Ihnen verborgene Winkel und historische Schätze.


  • Themenführungen: Zu verschiedenen Schwerpunkten wie Fachwerk, Räuber, Biberacher Persönlichkeiten oder bestimmten Epochen. Jeden Sonntag um 14 Uhr. Anmeldungen sind für die öffentlichen Führungen nicht erforderlich. Der Treffpunkt ist vor dem Eingang des Biberacher Museums.

Vitale Innenstadt
Stolz und gepflegt präsentiert sich die Innenstadt. Hier findet man sie noch: die vielen inhabergeführten Geschäfte mit freundlichem, persönlichen Service. Schicke kleine Boutiquen, Cafés, Restaurants und Kneipen machen die Innenstadt zu einem Erlebnis.

Tipp: Jeden Mittwoch- und Samstagmorgen Wochenmarkt, lange Einkaufsnächte im März und September, Musikfrühling und Kunsthandwerkermarkt im Mai, Verkaufsoffener Sonntag im November
20.04.19-23.04.19
2 Erwachsene
  • 1 Erwachsener
  • 2 Erwachsene
  • 3 Erwachsene
  • 4 Erwachsene
oder

Datenschutz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Hier vorab noch einige Informationen zum Datenschutz:
Formulare
Informationen, die Sie über Formulare dieser Seite absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie beim jeweiligen Formular.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.

Lassen Sie sich nichts entgehen

Kostenlos attraktive Angebote und Neuigkeiten unverbindlich per Mail